Karteikarte 14: Ich, der Normalo…

Meine Diagnose ist jetzt ziemlich genau 11 Monate alt, also noch ziemlich jung. Vorher habe ich zwar auch kein ganz normales Leben geführt, aber ich habe mein Anderssein nie als sehr auffällig empfunden. Ich bin also gänzlich ohne den Namen "Asperger" aufgewachsen und wurde dementsprechend ohne großartige Besonderheiten erzogen (wie genau meine Diagnose abgelaufen ist, dazu später … Karteikarte 14: Ich, der Normalo… weiterlesen

Advertisements

Gastbeitrag 2: „ich will…!“

Eine der Charaktereigenschaften autistischer Menschen ist ihre Zielgerichtetheit und Konsequenz. Höre ich den Satz "ich will ...", dann hängt mein Handlungsspielraum einzig vom Alter des Protagonisten ab, der diese Worte ausspricht. Erste Möglichkeit: Es handelt sich um die Willensbekundung eines Kleinkinds - sagen wir mal "...Apfelschorle!". Dann bin ich gut beraten, früh um fünf Uhr … Gastbeitrag 2: „ich will…!“ weiterlesen

Karteikarte 3: Vorurteile „Sprache“

In einer Radioshow vor einigen Wochen habe ich einen Satz gehört, der mich nicht direkt verletzt, aber zumindest zum Nachdenken gebracht hat. Der Moderator sagte: "Ist Autismus wirklich eine Behinderung, oder nur eine Entschuldigung für Kinder, sich nicht mehr an Regeln halten zu müssen?" Ich habe mich gefragt, ob das wirklich die allgemeine Meinung ist, oder … Karteikarte 3: Vorurteile „Sprache“ weiterlesen