Karteikarte 24: Meine kleinen Ticks (2)

Meine Hände bzw. Fingernägel... das Ganze hat schon angefangen, als ich noch ein kleines Kind war. Und ich meine richtig klein, im Krabbelkind-Alter. Als kleines Kind konnte ich kein Gras an den Füßen oder Händen ertragen, es schien mir geradezu weh zu tun. Wenn es also darum ging, mich nach draußen in unseren Garten zu … Karteikarte 24: Meine kleinen Ticks (2) weiterlesen

Advertisements

Karteikarte 22: Ein Notwendiges Übel

Meine Mutter und ich genießen die Aussicht auf der Terrasse. Auf einmal schaut sie kritisch auf meinen Kopf. Mom: "Du solltest dir mal wieder die Haare waschen." Ich: "Ich weiß, aber erst heute abend nach dem Schwimmen. Ich habe keine Lust, zwei Mal zu duschen." Mom: "Das ist doch ruckzuck erledigt." Ich: "Ja... aber nicht, wenn … Karteikarte 22: Ein Notwendiges Übel weiterlesen

Karteikarte 19: Die junge, schöne Dame…

Ich bin meist recht zufrieden mit mir selbst, aber es gibt immer Menschen, die mich in meinen Augen übertreffen. Es gibt Menschen in meinem Leben, die ich sehr bewundere, nicht nur aufgrund ihres Aussehens, sondern auch wegen ihrer außergewöhnlichen Intelligenz, ihrer Leistungen und ihrer Persönlichkeit. Solche Menschen fallen mir auch immer sofort auf, und ich … Karteikarte 19: Die junge, schöne Dame… weiterlesen

Karteikarte 16: Todfeind Telefon

Ich denke jeder von uns hat einen Haushalts- oder Alltagshandgriff, den er hasst. Bei manchen ist es Geschirrspülerausräumen, Fensterputzen oder Staubsaugen - gut, ich hasse auch Staubsaugen - aber nichts hasse ich so sehr wie Telefonieren! Eigentlich wäre doch die logische Schlussfolgerung: Telefonieren ist toll. Kein anderer Mensch ist anwesend, also kein auf-die-Pelle-rücken, keine Ablenkung von … Karteikarte 16: Todfeind Telefon weiterlesen